1 / 8 Next Page
Information
Show Menu
1 / 8 Next Page
Page Background

Castrop-Rauxel Im

Aufwind

Erneuerbare

In einer Rekordzeit von nur 2,5 Jahren von der Idee bis zur Inbetriebnahme wurde

das Windrad auf demWesthofschen Feld realisiert. Seit Mitte März erzeugt die 180 Meter hohe

Windkraftanlage Strom und bietet den Castrop-Rauxelern zudem eine attraktive Geldanlage.

„Es hat alles perfekt geklappt“, freut sich

Stephan Dohe, Projektleiter der Gelsen-

wasser AG. „Das lag vor allem an der „her-

vorragenden Zusammenarbeit mit der Stadt

und der CAS Wind GmbH & Co. KG, die von

den Stadtwerken Castrop-Rauxel und dem

Schweriner Landwirt Wilhelm Kremerskothen

gegründet wurde.“ Kremerskothen treibt seit

Beginn der 1990er-Jahre die Energiewende

aktiv voran. Um noch mehr Energie aus Wind

zu gewinnen, hatte er die Idee, eines seiner

Windräder zu „repowern“, sprich, es durch ein

größeres mit mehr Leistung zu ersetzen. „Das

ist ein interessantes und gutes Projekt für

Castrop-Rauxel“, so Stadtwerke-Geschäfts-

führer Volkan Karagece. „An dem wollten wir

so viele Bürger wie möglich beteiligen.“

Bürger beteiligt

Seit der Einweihungsfeier Mitte März konnten

unter

www.buergerbeteiligungsplattform.de

on-

line Anteile gezeichnet werden. Die geringe An-

fangssumme von 500 Euro Einlage bis maximal

4.000 Euro bot wirklich allen Castrop-Rauxelern

die Möglichkeit, sich eine Brise Windkraft zu si-

chern. Die attraktive Verzinsung von 2 Prozent

– Stadtwerke-Kunden bekommen sogar als

Bonus noch 0,5 Prozent mehr – lässt das

Windrad zum begehrten Anlageobjekt werden.

Lesen Sie weiter auf Seite 4 >

Das Magazin Ihrer Stadtwerke Castrop-Rauxel

Ausgabe 1/2016

Wir

vor Ort

Inhalt

Service

Lars Komoßa kommt auf Wunsch

für Vertrags- und Energiefragen auch zu

Ihnen nach Hause

Seite 2

Ausgezeichnet

Die Stadtwerke Castrop-

Rauxel zählen zu den besten Stromanbietern

Deutschlands

Seite 3

Gute Frage

Was bedeuten eigentlich

HT und NT beim Tarif für Nachtspeicher­

heizungen?

Seite 6

Stephan Dohe und Nico Maas,

die verantwortlichen Projekt-

leiter, freuen sich über die

schnelle Umsetzung des Wind-

rads in Castrop-Rauxel.